2003 Lichtband Entwurf "Bahnhof", Trier
2001 Lichtwand Entwurf "Frauenklinik", Tübingen

In der dritten Werkgruppe eröffnet die Arbeit mit dem Computer der Künstlerin Chancen, mehr visuelle Erfahrungen in schnellerer Zeit zu sammeln. Ideen lassen sich gezielter ausloten. In die mathematische Dekonstruktion des Mäanderfrieses kommt tatsächliche Bewegung. Mäanderfragmente werden durch einzelne farbige Lichtpunkte ersetzt, die hintereinander aufleuchten. Mehrere CD´s beinhalten, gewissermaßen als Skizzenbücher, gesammelte Untersuchungen darüber, wie sich Fragmentierung und Geschwindigkeit auf ein Bildsystem auswirken und welche Wahrnehmungsverschiebungen sich durch Veränderungen ergeben. Die Einladung zu einem Wettbewerb gab den Anstoß für eine Ausführung in architektonischem Maßstab. Aufgabe war die Gestaltung des Eingangsbereichs der Frauenklinik an der Universität Tübingen.